Projekt

2007 gründete die Künstlerin Kathrin Milan das Projekt »zusammenwachsen Stadtmodell Wilhelmsburg«

gartenkonzept-kreativgartene.v.

Seitdem gestalten gemeinsam Kinder/Jugendliche aus der Nachbarschaft, Kindergruppen aus Schulen/Kita/Hort, Ehrenamtliche der Nachbarschaft und unzählige
ehrenamtlich bei Arbeitstagen auf der öffentlichen Grünfläche ein begehbares Stadtmodell von Wilhelmsburg, eine offene Werkstatt und einen Nachbarschaftsgarten als eine Oase für alle.

stadtmodellbeiregen-kreativgartene.v.

Kinder der Nachbarschaft können am Wochenende in der offenen Werkstatt bauen, im Garten spielen und in dem Nachbarschaftsgarten gärtnern. In familiärer Atmosphäre wird abends zusammen gekocht und Stockbrot am Feuer gemacht.

Einfach mal vorbeikommen!

garten-von-oben-kreativgartene.v.

Anfragen für Hort/Kita/Schulgruppen und Arbeitstage mit Ehrenamtlichen/Firmen bitte direkt bei

Kathrin Milan
unter 0176-21190991
kathrinmilan@web.de



Konzept

Der langsame und kommunikative Prozess des Zusammenwachsens einer Lebensgemeinschaft und die eigenständigen Gestaltungsmöglichkeiten des eigenen Heimatortes durch eigene Kreativität und (interkulturelle) Kommunikation steht bei dem Projekt im Mittelpunkt.

stadtmodellaufbau-kreativgartene.v.

Diese Kunstaktion lädt jeden ein, an dieser großen Skulptur mitzubauen. Das gemeinsame Bauen und Gärtnern schafft einen friedlichen Begegnungsraum für Alt und Jung, Reich und Arm, Alteingesessene und Geflüchtete. Besonders gefördert wird die Entwicklung eines respektvollen und künstlerischen Umgangs mit Natur und Tieren. Das Angebot ist niedrigschwellig angelegt. So können Kinder mit wenig Deutschkenntnissen, mit erhöhtem Förderbedarf oder einer Behinderung leicht integriert werden.





Evulationsbericht der BürgerStiftung Hamburg von 2016

projektinfo-buergerstiftunghamburg-kreativgartene.v.

„(Das Projekt) ist ein Rückzugsort für die Kinder, in dem keine Leistungsanforderungen an sie gestellt werden. ..Mädchen und Jungs werden gleichbehandelt und keine Kinder ausgegrenzt…handwerkliche Fähigkeiten, Kenntnisse über die Natur und Umwelt, gesunde Ernährung und Zubereitung von Speisen werden vermittelt. …Es ist ein Ort der friedlichen Begegnung von Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft.

stadtmodell-haeuser-kreativgartene.v.

…die Friedlichkeit und Ruhe des Ortes hat für Kinder, die das Projekt längerfristig besuchen, langfristige Folgen, weil sich neben ihrer feinmotorischen Entwicklung und die Kenntnisse in den genannten Bereichen, ihre Teamfähigkeit und ihre Toleranz verbessert und sie in ihrem Stadtteil besser vernetzt sind. Der Besuch im Projekt schenkt vielen Menschen Anregung und Lebensfreude“… „Alle erwünschten Wirkungen werden nachhaltig erzielt“.


kinderimgarten-kreativgartene.v.

Die Arbeit mit den Kindern erfordert von den BetreuerInnen eine beobachtende Haltung  und baut auf die heilsamen Wirkung von künstlerischem Tun und Natur. Alle Angebote des Projektes orientieren sich an Wünschen der Kinder und sind sehr vielfältig angelegt, damit die Kinder täglich nach ihren spontanen Bedürfnissen auswählen können. Eine nachhaltige Veränderung im sozialen Verhalten, in der Empathiefähigkeit, im respektvollen Verhalten mit der Natur und den Tieren kann im Garten innerhalb von wenigen Besuchen der Kinder festgestellt werden. Aus dem täglichen Tagesprotokoll mit Dokumentationsfotos werden jährlich Berichte erstellt.



Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Ihre Kathrin Milan

Kommentare sind geschlossen.